Dr. Hans Morschitzky Klinischer und Gesundheitspsychologe Psychotherapeut (Verhaltenstherapie, Systemische Familientherapie)
Startseite Startseite Praxisinformation Praxisinformation Psychotherapie Psychotherapie Verhaltenstherapie Verhaltenstherapie Telefon-Beratung Telefon-Beratung Bücher Bücher Angststörungen Angststörungen Panikstörung Panikstörung Generalisierte Angststörung Generalisierte Angststörung Agoraphobie (Platzangst) Agoraphobie (Platzangst) Soziale Phobie Soziale Phobie Spezifische Phobie Spezifische Phobie Zwangsstörung Zwangsstörung Traumastörung Traumastörung Krankheitsangst Krankheitsangst Versagensangst Versagensangst Prüfungsangst Prüfungsangst Angstschwindel Angstschwindel Ängste Jugendlicher Ängste Jugendlicher Angst-Infos Angst-Infos Angst-Fragebogen Angst-Fragebogen Angst-Therapien Angst-Therapien Angst-Medikamente Angst-Medikamente Depression Depression Burnout Burnout Psychosomatik Psychosomatik Somatoforme Störungen Somatoforme Störungen Schmerzstörung Schmerzstörung Vegetatives Nervensystem Vegetatives Nervensystem Atmung - Hyperventilation Atmung - Hyperventilation Persönlichkeitstörungen Persönlichkeitstörungen Psychiatrische Diagnosen Psychiatrische Diagnosen
m
Bei Ausdruck bitte vorher auf Querformat einstellen - Besuchen Sie auch meine Hauptseite https://panikattacken.at
Das ICD-10 als Basis für Krankenkassenleistungen Das internationale Diagnose-Schema ICD (englisch: ”International Classification of Diseases”) in der 10. Version, daher ICD-10 genannt, ist in Österreich seit 2001, in Deutschland seit 2000 verbindlich. Es umfasst alle Krankheiten. Jeder Fachbereich ist durch einen Großbuchstaben vor einer Zahl charakterisiert. Die Zahl wiederum spezifiziert die konkrete Krankheit. Die Zahl vor dem Punkt bezeichnet die Krankheitsobergruppe, die Zahl nach dem Punkt die Krankheitsuntergruppe. Die jeweilige Krankheit wird umso detaillierter charakterisiert, je mehr Zahlen angeführt sind. In Kapitel V (Code F) werden die psychischen Störungen aufgelistet. Die Krankenkassen übernehmen verständlicherweise nur dann Leistungen, wenn eine psychiatrische Diagnose nach dem ICD-10 vorliegt. Die Diagnose wird vom behandelnden Psychotherapeuten erstellt und der Krankenkasse bekannt gegeben (sie wird auf der Honorarnote angeführt). panikattacken.at/ICD-10/
Psychiatrische Diagnosen nach dem internationalen Diagnose-Schema ICD-10 der Weltgesundheitsorganisation (WHO).
Diagnosen meiner PatientInnen Oft: F32.1 Depressive Episode, mittelgradig (oder F33.1) F40.0 Agoraphobie F40.1 Soziale Phobie F40.2 Spezifische Phobie F41.0 Panikstörung F41.1 Generalisierte Angststörung F42 Zwangsstörung F43.21 Anpassungsstörung, längere depressive Reaktion F45.0 Somatisierungsstörung F45.2 Hypochondrische Störung F45.3 Somatoforme autonome Funktionsstörung F51 Nichtorganische Schlafstörung F54 Psychisch beeinflusste körperliche Störungen Manchmal: F10 Alkoholprobleme (Missbrauch/Abhängigkeit) F43.1 Posttraumatische Belastungsstörung F45.4 anhaltende somatoforme Schmerzstörung F60 Persönlichkeitsstörungen verschiedener Art Selten: F11-F14 Störungen durch andere Substanzen F20 Schizophrenie F50.0 Anorexia nervosa F50.2 Bulimia nervosoa F50.9 Essattacken ohne Erbrechen F52 Nichtorganische sexuelle Funktionsstörungen F91 Störungen des Sozialverhaltens im Kindesalter F93 emotionale Störungen des Kindesalters
Psychiatrische Krankheitsobergruppen F0 Organische, einschließlich symptomatischer psychischer Störungen F1 Psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen F2 Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen F3 Affektive Störungen F4 Neurotische, Belastungs- und somatoforme Störungen F5 Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren F6 Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen F7 Intelligenzminderung F8 Entwicklungsstörungen F9 Verhaltens- und emotionale Störungen mit Beginn in Kindheit und Jugend
Dr. Hans Morschitzky Klinischer und Gesundheitspsychologe Psychotherapeut (Verhaltenstherapie, Systemische Familientherapie)
meine Bücher